Die Gastgeber

Die Freiherren von Gemmingen haben ihren ursprünglichen Stammsitz im baden-württembergischen Kraichgau. Die Ahnenreihe lässt sich bis zum Jahr 1165 zurückverfolgen. Das damalige Rittergut Unterbessenbach wurde im Jahre 1841 von Gustav Freiherr von Gemmingen erworben. Die Weiterentwicklung des malerischen Geländes begann mit dem Bau von Schloss Unterbessenbach genau in dieser Zeit. Die heimische Land- und Forstwirtschaft im Gutshof Unterbessenbach spielt bis heute eine wesentliche Rolle. Der Strukturwandel sorgte in den letzten 40 Jahren jedoch dafür, dass viele alte Scheunen, die früher für die Viehhaltung genutzt wurden, plötzlich leer standen. Die Umnutzung der alten Scheunen und Weiterentwicklung zu einer modernen Eventlocation wird seit etlichen Jahren von der Familie mit besonderer Passion und viel persönlichem Einsatz betrieben. Sie hat die historischen Gebäude mit viel Aufwand und Liebe so renoviert, dass der historische Charme erhalten blieb. Um die Parkanlage mit ihrer bunten Blütenpracht kümmern sich die Eigentümer selbst. Der Gutshof Unterbessenbach ist keine Geschäftsanlage, sondern ein Familienunternehmen: Das spürt man in jedem Winkel des Anwesens. Ein Ort, der mit Liebe gehegt und gepflegt wird, der ein Zuhause ist. Erleben Sie diesen Zauber direkt vor Ort. Machen Sie Ihren Gästen und sich selbst ein besonderes Geschenk – mit einem unvergesslichen Tag im Gutshof Unterbessenbach.